Offene Hilfen

Als ambulanter Dienst bieten die Offenen Hilfen ein umfassendes Betreuungs- und Beratungsangebot für Menschen mit Behinderung an. Wir beraten, unterstützen und begleiten Menschen mit unterschiedlichen Beeinträchtigungen und deren Angehörige. Dabei orientieren wir uns stets am Alltag und der Lebenswelt der beteiligten Person. Unser Ziel ist es, ein höheres Maß an Selbstbestimmung, Teilhabe und Lebensqualität zu ermöglichen.

Sie sagen uns, welche Hilfe Sie brauchen- wir suchen gemeinsam mit ihnen zuverlässige, fachlich geeignete Personen, denen Sie vertrauen können.

Unter Offene Hilfen fallen daher im weiteren Sinne alle Angebote, die dezentral angeboten werden. Das können sein:

  • Freizeitassistenz
  • Wohnassistenz
  • Inklusionsassistenzen in Kindertagesstätten und Schulen
  • Begleitdienste für Arztbesuche, Therapien, Behördengänge, Einkäufe, Veranstaltungen
  • Sozial- und Familienberatung
  • Hilfen zur Erziehung
  • Familienunterstützender Dienst
    • Entlastung für Eltern, Familien und Angehörige durch Stunden- tageweise Unterstützung zu Hause
    • Attraktive Freizeit- und Bildungsangebote für Einzelpersonen und Gruppen z.B. Kreativ-Kurse, Kochen, Sport, Kino, Tagesausflüge

Aktuelle Informationen zu Tagesangeboten lassen sich unserem Programheft entnehmen!

Die individuelle Unterstützung erfolgt:

  • zeitlich flexibel
  • mobil aufsuchend
  • in Einzel- oder Gruppenbetreuung
  • beratend durch hauptamtliche Mitarbeiter
  • durch Betreuung/Assistenz freiwilliger Mitarbeiter

Wer übernimmt die Kosten?

Möglichkeiten der Finanzierung bieten Pflegekassen im Rahmen der Verhinderungspflege (§ 39 SGB XI) oder des Entlastungsbetrages/ der zusätzlichen Betreuungsleistung (§ 45 SGB XI).

Zudem können unsere Dienstleistungen über Assistenzleistungen (§78 SGB IX) abgerechnet werden.

Einen möglichen Eigenanteil versuchen wir gering zu halten.

Wir beraten Sie gerne!

 Welche Aufgaben haben Inklusionsassistenzen?

Inklusionsassistenzen unterstützen Kinder und Jugendliche in Kita oder Schule, um am sozialen und schulischen Leben teilzuhaben. Größtes Ziel ist dabei, ein hohes Maß an Selbständigkeit im Alltag zu erreichen und gleichwertiger Teil der Gemeinschaft zu werden.

Die Aufgaben der Inklusionsassistenzen orientieren sich an den individuellen Zielen die im Gesamt- bzw. Teilhabeplan des Kostenträgers festgestellt wurden. Es ist ein abwechslungsreiches und spannendes Arbeitsfeld, dass Einfühlungsvermögen, Geduld und selbständiges Arbeiten voraussetzt.

Der Inklusionsfachdienst verfügt über eine koordinierende Fachkraft, die die Inklusionsassistenzen fachlich anleitet. Sie berät, unterstützt und begleitet die Inklusionsassistenzen in allen Belangen ihres Arbeitsfeldes. Zudem bietet der Inklusionsfachdienst interne wie externe Fortbildungen und Schulungen und regelmäßige Teambesprechungen für die Assistenzen an.

Der wöchentliche Stundenumfang sowie der Zeitraum der Maßnahme richtet sich nach der Bewilligung durch den Kostenträger. Der Kostenträger ist entweder das Jugendamt oder die Eingliederungshilfe der Kreisverwaltung. Grundlage hierfür ist die Beeinträchtigung des Kindes/ Jugendlichen.

Die Inklusionsassistenzen werden in Schulen und Kindergärten im gesamten Kreis Birkenfeld, sowie der Stadt Idar-Oberstein eingesetzt. Der Einsatzort wird nach Möglichkeit wohnortnah zugeteilt.

Freiwillige Mitarbeit beim FuD   

Sie möchten Ihre freie Zeit sinnvoll nutzen und sich sozial engagieren?

Das Team der  Offenen Hilfen der Lebenshilfe Obere Nahe e.V. ist stets auf der Suche nach freien Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zur Begleitung von Menschen mit Behinderung bei Tages- und Gruppenangeboten sowie  Einzelmaßnahmen.

Für die Mitarbeit beim Familienunterstützenden Dienst benötigt man nicht zwingend Vorerfahrungen im Umgang mit Menschen mit Beeinträchtigungen. Wichtig ist uns vielmehr eine offene und respektvolle Umgangsweise sowie die Fähigkeit, Bedürfnisse des Gegenübers erkennen und auf diese eingehen zu können.

Neben einer Aufwandsentschädigung bieten wir ein interessantes und abwechslungsreiches Aufgabengebiet, bei dem viel Raum zur Mitgestaltung der vielseitigen  Angebote besteht. Zudem begleiten und unterstützen wir unsere Mitarbeiter in ihrer Tätigkeit und bieten regelmäßig Schulungen und Fortbildungen in unserem Hause an.

Sowohl die Arbeitszeit als auch die Häufigkeit Ihrer Einsätze kann hierbei individuell mit uns abgestimmt werden.

Bei Interesse können Sie gerne Kontakt zu uns aufnehmen!

Weitere Informationen finden Sie hier.

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Offene Hilfen der Lebenshilfe e.V. Obere Nahe

Hauptstraße 465
55743 Idar-Oberstein

Koordinierende Fachkraft FuD/Assistenzleistungen:
Verena Wahl
Tel.: 06781 – 5080410
E-Mail: verena.wahl@lhio.de

Koordinierende Fachkraft Inklusionsfachdienst:

Claudia Junker
Tel.: 06781 – 5080410
E-Mail: claudia.junker@lhio.de

Koordinierende Fachkraft FuD/Assistenzleistungen:
Petra Gorges
Tel.: 06781 – 5080410
E-Mail: petra.gorges@lhio.de

Verwaltung:
Anette Lauer
Tel. 06781 – 5080411
E-Mail: anette.lauer@lhio.de

Nach oben scrollen